Schutzbekleidung

Widmen Wir uns doch mal dem Thema Sicherheit beim Handball. Sicherheit sollte gerade beim Torwart an erster Stelle stehen da dieser nun mal am meisten unkontrollierten Kontakt zum Ball hat. Für die Feldspieler empfiehlt sich je nach Einsatzort Knieschoner und/oder Ellenbogenschoner. Die Bundesliga macht es vor deren Spieler tragen „fast“ alle Knie und/oder Ellenbogenschoner.

Suspensorium:
-Schütz vor Quetschungen im Genitalbereich

Knieschoner:
-Schützt vor Abschürfung und umgangssprachlich Verbrennungen an den Knien.

Ellenbogenschützer
-Schützt vor Abschürfung und umgangssprachlich Verbrennungen an den Ellenbogen.

Für den Torwart ist zwingend Notwendig ein Suspensorium auch umgangssprachlich Tiefschutz oder Hodenschutz genannt. Bei diesem Tiefschutz sollte darauf geachtet werden, dass dieser Perfekt passt sonst kann es leicht zu Quetschungen kommen, außerdem kann sich der Torwart mit einem Unpassenden Tiefschutz nicht richtig bewegen.

Bei Feldspielern sollte gerade bei Spielern die viel und gerne Fallen an Knie und/oder Ellenbogenschoner gedacht werden. Dies Schützt vor oben genannten Verletzungen. Die Schoner sollten unbedingt in der richtigen Größe gekauft werden, Sie müssen bequem sitzen und nicht rutschen im Lauf.

Knie und Ellenbogenschützer werden im Fachkreis gerne von Rehband oder Kempa gekauft.

Bei Suspensorium sollte man sich auf die Rezensionen von erfahrenen Spielern verlassen.

(Visited 60 times, 1 visits today)